Stiftsgarde

Die Geschichte der Stiftsgarde beginnt im Jahre 1990 als Garde der Prinzessin – der Mathilde vom Stift – in den Farben rot und weiß. Auch heute kann man die Farben noch in den Gardekostümen erkennen. Mittlerweile sind aus den kleinen Tänzerinnen die “Großen” geworden, die mit ihrem tänzerischen Können die Zuschauer für sich begeistern. Dabei zeigen sie nicht nur traditionelle Stimmungstänze wie einen CanCan oder Charlston  sondern vertanzen auch moderne Genre. Die Stiftsgarde bietet für jede denkbare Festlichkeit ein vielfältiges Repertoire an Tänzen gespickt mit anspruchsvollen Choreografien.